Test Outdoor Research Allout Pants
6.8 / 10 Bewertung
PRO
  • Klein und leicht
  • Top verarbeitet
  • Eng anliegend, da flattert nichts
  • Dank dehnbarem Material keine Einschränkungen der Beweglichkeit
CONTRA
  • Lassen sich nicht über Schuhe an-/ausziehen
  • Oberschenkeltasche (für mich) zu knapp
  • Beschränkter Einsatzbereich – ideal für leichte Aktivitäten
Testurteil
Die Outdoor Research Allout Pants ist eine sehr leichte und klein verpackbare Softshell-Hose. Dank einem enganliegenden Schnitt ist sie auch bei schnellen Aktivitäten sehr angenehm, nichts flattert oder trägt auf. Das Material ist dehnbar und die Hose verfügt über vorgeformte Knie – die Beweglichkeit wird nicht eingeschränkt. Die Hose ist auch bei heftigen Regenfällen dicht. Die Hose eignet sich sehr gut für Joggen, Biken und Wandern.
Funktion6
Qualität/Verarbeitung8
Gewicht/Packmass8.4
Umwelt/Nachhaltigkeit5
Preis-Leistung6.5

Fakten

Outdoor Research Allout Pants, Grösse M, Farbe black, Artikelnummer 56415OR

  • Gewicht: 237 g nachgewogen, Grösse M (267 g laut Hersteller, Grösse L)
  • Material: vorne 100 % Polyester (Ventia™), hinten: 100 % Polyester (50-Denier, mechanical stretch plain weave, 3-lagig)
  • Material: Ventia™, 3 Lagen, 100 % Polyester mit Polyester-Beschichtung, 50-Denier, mechanical stretch plain weave

Angaben vom Hersteller:

Die Allout Pants sind leichte, komplett wasserdichte Softshellhosen für anstrengende Aufstiege, lange Trailruns und Touren, bei denen Du Gewicht sparen willst. Der atmungsaktive Softshellstoff mit voll verklebten Nähten ist elastisch, um Deine Bewegungen in Fels oder Eis nicht einzuschränken, außerdem helfen die seitlichen Ventilationsöffnungen mit Meshgitter dabei, dass genügend frische Luft an den Körper kommt.

  • Wasserdicht
  • Atmungsaktiv
  • Leicht
  • Vollständig getapte Nähte
  • Seitliche Belüftung
  • Elastischer Hosenbund mit Kordelzug
  • Hosenbund mit weichem Tricot-Innenfutter
  • Reißverschlusstasche hinten
  • Oberschenkeltasche mit Reißverschluss
  • Vorgeformte Knie
  • Reißverschluss am Knöchels
  • Fit: Trim Paßform
  • Made in China
  • Garantie: „Infinite Guarantee“

Keine Informationen zu Umweltverträglichkeit und sozial nachhaltiger Produktion gefunden.

Gestestet haben wir auch die Jacke: Test Outdoor Research OR Allout Hooded Jacket

Praxistest

Wenn man die Outdoor Research Allout Pants zum ersten Mal in der Hand hat, denkt man «Huch, da ist ja gar nichts dran.». Die Hosen sind nämlich federleicht (Grösse M: 237 g) und auch sehr klein verpackbar. Konzipiert ist die Hose (und die dazugehörige Jacke) für „anstrengende Aufstiege, lange Trailruns und Touren, bei denen Du Gewicht sparen willst.“

Ich habe die wasserdichten Hosen Outdoor Research Allout Pants diesen Frühling oft bei regnerischen Verhältnissen zum Joggen, Wandern und Biken eingesetzt. Dazu eignen sie sich sehr gut. Sie sind eng genschnitten und haben kaum Schnickschnack der aufträgt. So flattert nichts und die Hosen verhakeln beim Biken auch nicht. Trotz des geringen Gewichts und dem simplen Konzept hat die Hose doch überraschen viele Features: Lüftungsschlitze, eine Oberschenkeltasche und Gesässtasche mit Reisverschluss, Reissverschlüsse am Knöchel. Sie hat keinen «Hosenschlitz», wird somit wie eine Trainerhose angezogen und verfügt über einen Kordelzug am Hosenbund.

Das dünne Softshell-Material der Hose ist dehnbar. Kombiniert mit den vorgeformten Knien ist dies sehr angenehm. Die Beweglichkeit ist trotz des eng anliegenden Schnitts nicht eingeschränkt. Die Tasche am Oberschenkel habe ich jedoch ehrlicherweise nie genutzt. Für mich wäre es da dann doch eng geworden (mir passt aber auch eine 501er Levis nicht – wer dünne Beine hat, für den ist diese Tasche ggf. hilfreich, für mich nicht). Die Verarbeitung ist aber sehr gut – da gibt es nichts zu reklamieren.

Unten an den Regenhosen hat es einen Reissverschluss, welche die Breite des Fussabschlusses anpasst. Doch auch wenn man den Reissverschluss öffnet, lässt sich die Hose nicht über die Schuhe Ab-/Anziehen, es bleibt zu eng. Dies bedeutet aber für mich: Die Outdoor Research Allout Pants ist nicht als eigentliche Überziehhose konzipiert. Stattdessen entscheidet man sich vorzugsweise zu Beginn einer Unternehmung: Softshell-Regenhose ja oder nein und hat zieht sie dann an (oder eben nicht). Auch hat sie keinen elastischen Beinabschluss, welchen man über Wanderschuhe ziehen kann, um eine behelfsmässige Abdichtung gegen Schnee/Dreck zu erhalten, wie dies klassische Multifunktionshosen haben («Gamaschenersatz»).

Ich habe die Softshellhose Outdoor Research Allout Pants dann auch auf Hochtouren ausprobiert. Bezüglich dem Klima schlägt sie sich trotz des dichten Gewebes recht gut: Sie ist nicht zu warm und kann mit den seitlichen Schlitzen recht gut belüftet werden. Man schwitzt bei hohen Temperaturen erstaunlich wenig und wenn das Wetter umschlägt, dann ist man gut gewappnet: Windchill ist ein Fremdwort – mit diesen Hosen darf das Wetter wirklich garstig werden (getreu nach dem Motto: «Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Ausrüstung.»). Was für eine richtige Hochtourenhose fehlt ist der Beinabschluss mit Kordel oder gar eine integrierte Gamasche. Kurz: Sie lassen sich für Hochtouren nutzen, sind hier aber sicher nicht die erste Wahl. Auch als zusätzliche Regenhose sind sie nur wenig geeignet. Sie sind zwar schön klein, aber eine traditionelle Regenhose mit vollständigen seitlichen Reissverschlüssen ist hier schon viel praktischer.

Nun handelt es sich bei den Outdoor Research Allout Pants «nur» um Softshell-Hosen. Wie bewähren sie sich im Regeneinsatz? Mein Fazit: Sie haben beim Praxistest keine Schwächen gezeigt. Bei Biketouren im schlechtesten Wetter bleiben die Hosen trocken, auch die nachträgliche Dusche um den Single-Trail-Dreck wegzubringen ändert da nichts. Zu meinem Erstaunen haben auch die seitlichen Lüftungs-Reissverschlüsse nichts durchgelassen. Diese Softshell-Hosen sind dicht wie eine Hardshell. Dies kann lange nicht jede Softshell für sich behaupten. Andere Softshells mit sehr dichten Membranen die ich testete sind hier durchgefallen. Dies u.a. natürlich auch dadurch sichergestellt, dass bei den Allout Pants alle Nähte getapt sind. Nicht beurteilen kann ich, wie sich das doch sehr dünne Material im Langzeiteinsatz über mehrere Jahre bewährt.

Fazit: Die Outdoor Research Allout Pants ist eine ultraleichte Softshellhose, die sehr gut vor Regen und Wind schützt. Geeignet für schnelle und leichte Verwendungszwecke – so wie vom Hersteller beschrieben. Sie ist weniger als Überziehose-Regenhose oder für Hochtouren konzipiert – da braucht es dann eine andere Hose.

Preis

Die Outdoor Research Allout Pants kostet 200 CHF.

Händlersuche/Store-Locator

Links

Hersteller Outdoor Research

Auskunft und Vertrieb über den Hersteller

About The Author Christian Denzler