Test Rab Strata Hoodie
6.2 / 10 Bewertung
PRO
  • hoher Schnitt übers Kinn, dichtet gut ab und gibt schön warm
  • Kapuze ist schön anliegend und dichtet ebenfalls gut ab
  • gute Wärmeleistung
  • windabweisend
  • Gewicht, mit 364 Gramm sehr leicht
CONTRA
  • Atmungsaktivität
  • trocknet nicht so schnell
  • das Innenmaterial wurde unangenehm feucht
Testurteil

Die Rab Women’s Strata Kapuzenjacke ist ein optimaler Begleiter für alle Aktivitäten bei kalten Temperaturen. Der schmale Schnitt ist optimal für das Tragen weiterer Schichten im Lagensystem. Mit der guten Wärmeleistung und dem geringen Gewicht, ist sie als Zwischenlage oder Aussenschicht gut geeignet.

Funktion6.6
Qualität/Verarbeitung4.8
Gewicht/Packmass7.4
Umwelt/Nachhaltigkeit5
Preis-Leistung7.2

Fakten

Rab Strata Hoodie, Woman, Farbe: Merlin, Grösse: UK 10, EU 38 / S, Artikelnummer: QIN – 69 – ME – 10

  • Gewicht: 364 g nachgewogen (380 g laut Hersteller)

Material / Zusammensetzung:

Angaben vom Hersteller:

  • vielseitige Thermo-Kapuzenjacke mit Polartec® Alpha®-Technologie und Pertex®-Material
  • ideal als atmungsaktive Zwischen- oder Aussenschicht für Aktivitäten bei kaltem Wetter
  • Frontreissverschluss mit isoliertem Kinnschutz
  • 2 Handwärmetaschen mit Reissverschluss
  • 1 Brusttasche mit Reissverschluss, die auch als Packsack fungiert
  • elastische Ärmelbündchen und verstellbarer Schnürzug im Saum
  • Made in China

Praxistest Rab Strata Hoodie

Die Rab Strata Hoodie stammt aus der Rab Project Strata Kollektion mit Polartec Alpha, die wir in einem Bericht kurz vorgestellt hatten. Sie ist an kalten Tagen ein guter Begleiter. Ich habe die Jacke vorwiegend bei Minus-Temperaturen beim Joggen getestet. Da kommen die wichtigen Testkriterien sehr gut zur Geltung.

Verwendet wurde das Isolationsmaterial Alpha® von Polartec®, welches vermehrt in den leichten Isolationsjacken eingesetzt wird. Die Hersteller preisen das Material als sehr atmungsaktiv mit guter Wärmeleistung an. Die Wärmeleistung hat mich wirklich überzeugt. Selbst bei -5° Grad und nur Merino-Wolle Unterwäsche darunter hatte ich nie kalt. Die Jacke wärmt definitiv viel besser als ein Fleece-Pullover. Zudem hält sie den Wind zuverlässig ab.

Der hoch geschnittene Kragen schliesst am Hals sehr gut ab und die Wärme entweicht nicht. Sie schützt die Halspartie optimal und somit ist ein Halstuch nicht nötig. Den hohen Kragen und die eng geschnittene Kapuze empfand ich als grosses Plus der Rab Strata Hoodie Kapuzenjacke. Die Kopfpartie wird dadurch sehr gut vor dem Wind und der Kälte geschützt und alles bleibt schön warm. Der anliegende Schnitt der Jacke macht eine gute Figur und ist auch ideal als Zwischenschicht. Durch den Kordelzug kann man auch die Jacke um die Hüften zuziehen. So konnte mir die Kälte und Bise nichts anhaben. Der Rab Strata Hoodie ist eine ideale Wärmeschicht bei Wintersportarten und passt unter jede Wetterschutzjacke.

Einige Punkte Abzug in der Bewertung gibt es für die mangelnde Atmungsaktivität. Die Feuchtigkeit wird nicht gut abtransportiert. Das Material Alpha von Polartec wird zwar speziell dafür gelobt, konnte mich aber nicht überzeugen. Die Jackeninnenseite und meine Wäsche darunter wurden bei meinen Tests sehr nass. Zuerst dachte ich, dass ich mich zu warm angezogen hatte. Ich habe darauf hin einen Vergleichstest mit einer ähnlichen Funktionsjacke gemacht. Der Unterschied bezüglich der Atmungsaktivität war doch recht eindeutig. Auch musste ich um mein Handy bangen, welches in der Innentasche durch den mangelnden Feuchtigkeitsabtransport sehr feucht wurde.

Die Innenseite ist in diverse Zonen unterteilt und mit verschiedenen Materialien (siehe Foto) ausgerüstet. Unter den Achseln und um die Kinnpartie ist das Gewebe angenehm aufgeraut und besonders weich. Die Rücken- und Brustpartie, Nacken und Ärmelunterseite ist mit einem feinen Netzmaterial überzogen und fühlt sich auch bei feuchtem Zustand angenehm an. Die Kapuze, Ärmeloberseite und der untere Saum der Jacke ist einfach mit Nylon gefüttert. Dieses Material fühlt sich sehr unangenehm an, wenn es feucht wird.

Die Jacke kann man in ihrer Innentasche verstauen. Damit reduziert sich das Packmass auf ca. 16 cm x 26 cm und die Jacke findet in jedem Rucksack noch Platz. Mit ca. 360 g ist sie sehr leicht und bietet für das Gewicht eine zuverlässige Wärmeschicht.

Ein kleines Minus gibt es noch beim Reissverschluss. Bei meinem Modell klemmte dieser leider etwas und ich brauchte meistens 2-3 Anläufe um den Reissverschluss richtig einzufädeln.

Speziell zu erwähnen sind die lang geschnittenen Ärmel (von der Achsel gemessen ca. 60 cm!) – siehe Foto.

Ich kann die Rab Strata Kapuzenjacke als Wärmeschicht sehr gut empfehlen. Bei schweisstreibenden Aktivitäten würde ich von ihr aber eher abraten.

So testeten andere:

Bei einem Testbericht im outdoorgearlab.com wurde die Jacke auch getestet. Die Atmungsaktivität wurde hier besser eingestuft. Auch soq.de testete die Jacke.

Preis

Erhältlich für 199.95 €.

Händlersuche/Storefinder

Links

Hersteller Rab

Auskunft und Vertrieb über Equip Outdoor Technologies Ltd., in der Schweiz über D-SYN Sarl

About The Author Karin Sax