Test Therm-a-Rest LuxuryLite Ultralite Cot
7.3 / 10 Bewertung
PRO
  • schneller Auf- und Abbau
  • sehr guter Liegekomfort
  • unempfindlich gegen Dornen, steinige Untergründe
  • High-end-Materialien, hochwertig
  • Packmass und Gewicht gering verglichen mit anderen Feldbetten …
CONTRA
  • … aber Packmass und Gewicht hoch verglichen mit anderen Systemen wie auflasbare Matten/Isomatten etc.
  • zeigte schnell Gebrauchsspuren, verbogene Aluminiumstäbe
  • nicht wirklich günstig
Testurteil
Das Therm-a-Rest LuxuryLite Ultralite Cot ist ein Luxus-Feldbett aus innovativen Materialien. Die geniale Konstruktion bietet sehr viel Liegekomfort. Trotz Leichtbauweise hat es aber sein Gewicht … und seinen Preis.
Funktion8.5
Qualität/Verarbeitung8.2
Gewicht/Packmass7.6
Umwelt/Nachhaltigkeit5
Preis-Leistung7

Fakten

Therm-a-Rest LuxuryLite Ultralite Cot Regular

  • Gewicht nachgewogen: 1273 g mit 4 einfachen und 2 doppelten Verstrebungen (1240 g laut Hersteller), 1113 g mit 4 einfachen Verstrebungen (900 g laut Hersteller), Packsack 24 g
  • Lieferumfang: Liegefläche aus Nylon-Gewebe (Polyamid), 2 Alu-Gestänge mit elastischer Kordel, 8+8 Alu-Quergestänge, 12 Nylon-Halter, Packsack
  • Packmass 41 x 15 cm

Angaben vom Hersteller:

  • Ultraleicht: das leichteste Feldbett auf dem Markt
  • Minimales Packmass: sehr klein verpackbar
  • Robuste Konstruktion: laminierte Nylon-Liegefläche, anodisiertes Aluminium-Gestänge, Nylon-Füsse
  • Schnell aufgebaut: in 3 Minuten steht alles
  • Bow Frame Technologie schafft eine faltenfreie Liegefläche ohne drückende Querstreben, die viel Komfort bietet
  • Liegefläche 61 x 183 cm, Abstand zum Boden: 11 cm
  • Standard Setup mit 4 einfachen und 2 doppelten Verstrebungen für Belastungen bis 147,5 kg
  • Lightweight Setup mit 4 einfachen Verstrebungen für Belastungen bis 79,4 kg
  • Made in Ireland

Praxistest Therm-a-Rest LuxuryLite Ultralite Cot

Kaum war die Idee auf dem Markt, kaufte Therm-a-Rest kurzentschlossen die Erfindung und patentierte das Ganze. Kurze Zeit später schon kam es auf den Markt: Das Therm-a-Rest LuxuryLite Ultralite Cot  ist das erste Feldbett, das mit dem Gold OutDoor Industry Award prämiert wurde. Doch wer benutzt heute noch ein Feldbett? Umso mehr war das Therm-a-Rest LuxuryLite Ultralite Cot einen Test wert. Getestet habe ich es während einem Trekking in Ladakh.

Das Therm-a-Rest LuxuryLite Ultralite Cot hat wirklich seine Vor- und seine Nachteile. Schon als ich es erhielt, fiel mir sofort das vergleichsweise grosse Packmass und Gewicht auf. Auf der anderen Seite ist es für ein Feldbett ultraleicht, sehr innovativ und wirklich aus High-end-Materialien hergestellt. Der grosse Vorteil dabei ist sicher auch, dass Dornen etc. den Schlafkomfort nicht beeinträchtigen, denn dem Therm-a-Rest LuxuryLite Ultralite Cot sind Löcher egal. Auch, und das ist der grosse Vorteil eines Feldbetts, ist der Untergrund egal. Es kann holprig und stienig sein, man schläft leicht erhöht und trotzdem gut.

Der Zusammenbau gelingt am besten am Boden. Dazu fügt man erst die Stangen zusammen und fügt sie in die Nylonfüsse ein. Danach spannt man die gesamte Konstruktion, indem man die Segmente einsetzt. Werkzeug benötigt man dafür keines. Ich konnte es nach wenigen Malen in unter 3 Minuten leicht aufbauen. Auch der Abbau geht schnell. Alle Teile lassen sich leicht und clever zusammenfügen, sodass alles wieder leicht in den grossen Packsack passt.

Man kann das Therm-a-Rest LuxuryLite Ultralite Cot mit allen 6 (dabei sind zwei mit doppelten Stangen ausgerüstet) oder nur mit 4 Verstrebungen aufbauen. Ich wiege zwar unter 80 Kilogramm, fand den Komfort mit 4 Verstrebungen allerdings so schlecht, dass ich immer alle 6 nutzte. Mit nur 4 Verstrebungen hing vor allem der Kopf stark nach unten, was unangenehm ist. Ich würde die Verwendung mit 4 Verstrebungen nur leichten und nicht allzu grossen Personen empfehlen, also bis 165 cm und 60 Kilogramm.

Der Liegekomfort ist sehr überzeugend. Da gibt es nichts zu meckern. Wichtig ist dabei auch, dass nicht quietscht und es nirgends drückt.

Der Hersteller verspricht, dass das Therm-a-Rest LuxuryLite Ultralite Cot sehr robust ist und auch starkem Gebrauch und massiven Belastungen standhält. Ganz so ist es dann aber nicht. Zum einen franzt die wasserdichte, laminierte Nylonoberfläche an den Öffnungen ein wenig aus, zum anderen hatte ich schon nach kurzer Zeit einige verbogene Aluminiumstäbe. Der Funktion tat das keinen grossen Abbruch, dennoch zeigte das System hier Schwächen.

Für längere Reisen und Trekkings, bei denen das Gewicht nicht die entscheidende Rolle spielt, aber eine solide Schlafunterlage gewünscht ist, spielt das Therm-a-Rest LuxuryLite Ultralite Cot seine Stärken aus. Durch den Abstand zum Boden und die dünne Nylonoberfläche ist die Isolation gering, für warme oder milde Gefilde bzw. mit warmem Schlafsack aber ist es sehr gut geeignet.

Preis

Das Therm-a-Rest LuxuryLite Ultralite Cot kostet 299 CHF.

Händlersuche/Storefinder

Links

Hersteller Therm-a-Rest

Auskunft und Vertrieb in der Schweiz über ICON Outdoor AG

About The Author Rüdiger Bodmer

comments (5)

  • Torsten Bullmann

    Hallo,

    sehr guter und interessanter Bericht. Ich konnte selber schon einmal auf Therm-A-Rest LuxuryLite Ultralite Cot übernachten, allerdings in einer Wohnung. Ich bin sehr begeistern wie bequem und stabil die Liege trotz 120 kg Belastung. Allerdings habe ich bedenken die Liege im Zelt einzusetzen. Ich hätte wegen der punktuellen Belastung auf den Zeltboden wegen der Abnutzung meine Bedenken. Wir schlagen unser Zelt zwar überwiegend auf Waldboden, Sandboden oder Wiesen auf, ein Aber bleibt für mich noch. Welche Erfahrung haben Sie diesbezüglich gemacht? Auf den Bildern sehe zudem noch steinigen Boden.

    Ich freue mich auf Ihre Rückmeldung.

  • Danke für den Kommentar und die Frage. Mit dem Zelt oder für das Zelt gab es bei mir bis heute keine Probleme. Diese Kunststoffringe sind sehr glatt (rutschen notfalls > weniger Reibung) und breit genug, denke ich. Die meisten Zeltböden wiederum sind robust genug. Zusammengefasst: ich hatte bis heute keine Probleme mit der punktuellen Belastung.

  • Torsten Bullmann

    Danke für die Rückmeldung. So viel Erfahrung ist für mich “Garantie” genug, nicht das irgendwelche Rechtsansprüche gelten machen wollte 😉 Wir probieren das ganze aus und ich werde später meine Erfahrung hier einbringen.

  • Super, würde mich über Deine Meinung freuen. Hast Du übrigens gesehen, dass auch Helinox eine neue Liege auf den Markt bringt? Wir haben sie nun ebenso getestet: https://ich-liebe-berge.ch/test-helinox-lite-cot/

  • Torsten Bullmann

    Sehr interessant. Die Helinox One Chair sind schon sehr genial. Und jetzt eine Liege.

    Ich habe mir mal ein paar Details angesehen und mit der therm-a-rest Ultra Lite Cot verglichen.

    Pro:

    – nur 3 Stützen

    – sehr einfacher mit weniger Kraft aufbaubar

    – sehr stabile dicke Seitenstangen

    – Super stabil bei punktueller Belastung (hier Video wo der Typ über die Liege läuft! http://www.youtube.com/watch?v=W3tQids996Q

    Contra:

    – doppelt so schwer wie die therm-a-rest

    – sehr grosses Packmaß

    – noch sehr teuer (Stand April 2014)

    Die Contra Punkte halten mich noch von Helinox ab. Mal sehen, vielleicht werde ich diese mal testen. Gibt es noch nicht zu kaufen (bei Eureka).

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: