•  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Test Source WLP (Widepack Low Profile)
6.5 / 10 Bewertung
PRO
  • passt auch gut in den Rucksack, wenn dieser schon gefüllt ist.
  • robust: Schlauch, Sack und Verschluss sind solide verarbeitet.
  • Verschlusssystem mit Schiebemechanismus (Widepac™Pro) funktioniert gut und ergibt eine grosse Öffnung für das Befüllen.
  • 2 Ring-Löcher erlauben einfaches Tragen der Trinkblase
CONTRA
  • kochende Flüssigkeit muss zuerst abgekühlt werden, darf max. 60° C heiss sein (wenn es zu heiss wird,  verformt sich der Sack).
  • Innenraum ist eng, so ist die Reinigung und Trocknungsvorgang aufwändiger als mit einfacher Trinkblase oder einer normalen Flasche
  • Umfüllen der Flüssigkeit in Becher erfordert Geschick
  • es gibt Rucksäcke, wo die WPL Trinkblase für das Einschubfach zu breit ist
Testurteil
Die Source WLP ist ein ausgefeiltes und robustes Trinksystem. Dank schmalem Querschnitt (Widepack Lowe Profile System) passt es auch in den vollgepackten Rucksack. Aber die eh schon ansrpuchsvolle Reinigung ist noch anspruchsvoller als bei anderen Trinkblasen.
Funktion4.5
Qualität/Verarbeitung7
Gewicht/Packmass7.5
Umwelt/Nachhaltigkeit7
Preis-Leistung6.5

Fakten

Source WLP (Widepack Low Profile)

  • Material: PP, PE & POM initiiertes Plastik, dreifach beschichteter PE-Film
  • Widepac™ Verschluss
  • SQC™ (SOURCE Quick Connect)
  • Co-Extruded Schlauch mit Silikon-Mundstück
  • Helix™ Ventil
  • Ventilabdeckung – Dirt Shield™
  • Produktion: Israel (zertifiziert bezüglich Prozesse, Umwelt und Gesundheit/Sicherheit: ISO 9001, ISO 14001, OHSAS 18001)
  • In verschiedenen Grössen erhältlich:
    • 1.5 L: 23.5 x 41.5 cm, 190 g
    • 2 L: 26.5 x 43.5 cm, 200 g
    • 3 L: 31.5 x 48 cm, 211 g
  • Gewinner 2010 Outdoor Industry Award
  • 2 Jahre Garantie
  • Flüssigkeit darf max. 60 °C heiss sein!

Praxistest Source WLP (Widepack Low Profile)

Getestet 4 Wochen bei unterschiedlichstem Einsatz (Joggen, Wandern, Biken, Klettern, Hochtouren), bei einem breitem Temperatur-Spektrum (-5 bis +35° C), mit unterschiedlichen Rucksäcken (15-40 l Rucksäcke).

Source ist seit Jahren einer der führenden Anbieter für Trinksysteme, mit dem WLP haben Sie einen Innovationsschritt (oder -versuch) unternommen, um die Trinkblasen noch praktischer zu machen: Beim Wideback Low Profile ist der Mittelbereich des Sackes herausgeschnitten. Dadurch bläht eine volle Flasche weniger auf und passt besser in den Rucksack. Dies hat sich beim Beladen des Rucksacks auch als praktisch erwiesen. So war ich immer wieder froh, wenn ich meinen schmal geschnittenen Kletterrucksack oder den vollgepackten leichten Wanderrucksack nicht wieder ausräumen musste, wenn die Trinkblase noch rein sollte. Der Schlauch lässt sich für das Nachfüllen einfach losmachen (SQC™ (quick connect)) und der Schiebeverschluss ist dicht. (Doch aufgepasst, wenn es noch Wasser im Schlauch hat, welches danach z.B. in den Rucksack fliesst.)

Das Schlauchsystem und der Mundverschluss (Helix valve™) funktionieren einwandfrei und ein zusätzlicher Deckel schützt vor Verschmutzung.

Ein einziges Mal konnte ich nichts mehr trinken: Diesen Sommer ist mir beim Schneesturm der Trinkschlauch eingefroren. Sehr unangenehm – auch wenn Source hier natürlich Zubehör in Form von Winter-Kits mit Isolation Lösungen anbieten würde. Dies hatte ich natürlich nicht dabei.

Ich habe die 2L-Version getestet, beim Nachmessen gemerkt, dass diese Version sogar noch mehr Platz hat – gegen 2.5L! Für meinen Geschmack ist diese Grösse ideal: Für kleinere Touren muss man die Trinkblase nicht ganz füllen, wenn es länger wird oder sogar ein Biwak geben könnte, ist man um das Extra-Volumen doch froh.

Die Reinigung ist bei Trinkblasen immer ein grosses Thema, weil Trinkblasen doch anfälliger bzgl. Geruchsbildung als Trinkflaschen sind. Mit dem WLP wird diese noch etwas anspruchsvoller, da durch das ausgeschnittene Mittelstück der Querschnitt für die Innenreinigung des Sackes schmaler wird. Mein Fazit: Mit einem Flaschenreiniger geht es ganz gut, man kommt auch bis an den Boden gut ran (vgl. Foto).

Falls man den Schlauch ebenfalls reinigen möchte, benötigt man das zusätzlich erhältliche Bürstenset (Tube Brush Kit). Bei der Reinigung des Schlauchs und Trinkventils muss man gut aufpassen, damit keine Einzelteile verloren gehen (vgl. Foto mit auseinander genommenem Ventil).

Nach der Reinigung am besten als Erstes den Beutel aufhängen und danach sicherstellen, dass dieser für die Lagerung offen bleibt. Hierzu z.B. den Klemmverschluss durch die beiden Halterungslöcher schieben und schon bleibt ein Spalt offen. Niemals mit dem Fön versuchen zu trocknen, dann schrumpft der Sack schnell zusammen, da es zu heiss wird.

Die Oberfläche des Beutels ist glatt beschichtet (Glass Like™ Film) und antibakteriell (Grunge-Guard™). Tipp: Als Zusatzmassnahme gegen Bakterien kann es helfen, wenn man die leere Trinkblase mal für einige Zeit in den Tiefkühler legt.

Mit der WLP ist Source ein Schritt zur Optimierung der Trinksysteme gelungen, wenn auch die Reinigung anspruchsvoller ist. Am besten beim Kauf den eigenen Rucksack mitnehmen und schauen, ob im Vergleich zu anderen Trinkblasen die breitere Source WLP ebenfalls in das Einschubfach beim Rückteil des Rucksackes reinpasst. Das System ist robust und hat nicht nur den Outdoor-Einsatz ohne Beschädigung überstanden – auch die Zweckentfremdung durch meine Kids als Spielzeug konnte dem WLP nichts anhaben.

Preis

Die Source WLP ist in der Schweiz erhältlich. 1.5 l: CHF 39.- / 2 l: CHF 44.- / 3 l: CHF 47.-

Händlersuche/Storefinder

Links

Hersteller Source

Auskunft und Vertrieb über den Hersteller

 


  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

comments (1)

Comments are closed.

Like us!

oder
Newsletter abonnieren

Merci!