•  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Egal ob Urlauber, Globetrotter, Interrailer, Sportler, Kulturreisender oder Business Traveller: Leichtgewichtiges Gepäck macht das Unterwegssein komfortabler und den Reisenden flexibler. Wenn die Siebensachen kein Klotz am Bein sind, sondern einfach „dabei“ (ohne dass man gross darüber nachdenkt) spart man Kraft und Nerven. Es macht mehr Spass.

Eagle Creek hat als Spezialist für Reisegepäck seine Mitarbeiter nach den 10 besten Tipps befragt. So machen es die Profis:

  1. Reduktion aufs Wesentliche: Nur das mitnehmen, was man wirklich braucht. Überflüssiges oder „vielleicht-könnte-man-das-brauchen-Sachen“ bleiben gleich daheim. Nur Mut, Minimalismus kann durchaus Spass machen!
  2. Ausrüstungsliste: Sie hilft Erfahrungen zu Sammeln. Einfach anlegen, nach jeder Reise fortführen und optimieren. So weiss man, was man braucht und was nicht.
  3. Ab auf die Waage! Alles, was mit soll wiegen und vergleichen – auch Bekleidung. Es gibt z.B. 70 Gramm schwere T-Shirts, aber auch 200-Gramm-Monster …
  4. Schnell waschbare und trocknende Kleidung: Sie spart einem viel Reservekleidung. Bei Bedarf vor Ort waschen. Man kommt mit weniger aus als man denkt.
  5. Kompakt und raumsparend packen: Reiseprofis machen das zum Beispiel mit den Pack-It™ Specter Cubes, Foldern oder Sacs – ultraleichte Packtaschen in unterschiedlichen Grössen und perfekt auf verschiede Kleidungsstücke abgestimmt. Vom gebügelten Hemd bis zur Unterhose nimmt alles seinen sofort auffindbaren Platz ein. Übrigens spart man mit gerollten Kleidungsstücken viel Platz und wer Platz spart kann ein kleineres Gepäckstück verwenden.
  6. Toilettenartikel erst vor Ort kaufen: Das spart nicht nur Gewicht, sondern hat für manchen auch den Reiz einmal das nationale Seifensortiment zu probieren. Wem das zu abenteuerlich ist, der greift zu praktischen Reiseaccessoires wie den kleine Fläschchen – mit 55 ml handgepäcktauglich und garantiert leichter als Shampoo- und Lotion-Flasche. Geschäftsreisende wissen: Die meisten Hotels bieten alle wichtigen Hygieneartikel auf dem Zimmer an.
  7. Schlaue Elektronik: Moderne Elektronik-Gadgets wie Tablet oder eBook Reader ersetzen schwere Bücher, Reiseführer und Laptops. Clever verpackt, z.B. im Specter eCube, sind sie geschützt und bleiben dennoch leicht und kompakt.
  8. Dinge mit hohem spezifischen Gewicht vermeiden: Batterien, Bücher, Flüssigkeiten sind trotz geringer Grösse Schwergewichte.
  9. Leichtgewichtige Gepäckstücke benutzen: Muss es wirklich der bombenfeste Hartschalenkoffer sein oder fährt man nicht besser mit einem leichteren Gepäckstück? Wer es ganz minimalistisch mag der greift zu Taschen wie dem Cargo Hauler Duffel. Das sind ultraleichte, durch Bi-Tech™ Armor Lite Material enorm strapazierfähige Taschen mit grosser Öffnung. Von der IKEA Tüte mal abgesehen haben Sie das wahrscheinlich beste Volumen-zu-Gewicht-Verhältnis, das man von einem Reisegepäckstück erwarten kann: 990 Gramm bei 90 Liter Volumen! Der Cargo Hauler Duffel ist auch in 45, 60 und 120 Liter Varianten erhältlich und lässt sich auch als Rucksack schultern.
  10. Flexible Gepäcksysteme: Um Koffer, (Hand-)Tasche und Tagesrucksack ständig separat zu tragen bräuchte man ein paar zusätzliche Arme. Clever und super im Handling sind Gepäcksysteme wie der DoubleBack Carry-On. An das Rollgepäck lässt sich ein kompakter Tagesrucksack schnallen. Beide Teile können gemeinsam oder separat als Rucksack getragen werden. – Aus zwei mach eins und umgekehrt!

Weitere Informationen gibt es auf www.eaglecreek.eu

Quelle Ratgeber leichter Reisen – die 10 besten Tipps!: Eagle Creek


  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Comments are closed.

Like us!

oder
Newsletter abonnieren

Merci!