Test Millet M White Cargo Neo 3L Jkt
6.6 / 10 Bewertung
PRO
  • guter Schnitt
  • gut konzipierte, helmtaugliche Kapuze
  • Top-Material: atmungsaktiv und absolut wetterfest
  • super Tragekomfort
  • viele Taschen
  • direkter Zugang zum LVS
CONTRA
  • Kragen und Kapuze etwas eng bemessen
  • Reissverschluss der Unterarmbelüftung Achsel lassen sich nur schwer einhändig bedienen
Testurteil
Die Millet M White Cargo Neo 3L Jkt ist eine Top-Freeride-Jacke mit durchdachtem Design. Sie ist bis auf kleine Details super verarbeitet und bietet dank dem Polartec Neo 3-Lagen-Laminat einen hervorragenden Schutz bei jedem Wetter.
Funktion7.6
Qualität/Verarbeitung6
Gewicht/Packmass6.2
Umwelt/Nachhaltigkeit7
Preis-Leistung6.4

Fakten

Millet M White Cargo Neo 3L Jkt, Farbe 8303 acid green/poseidon, Grösse L, #MIV7459 / EAN 3515729346485

  • Gewicht: 659 g mit Schneefang, 571 g ohne Schneefang nachgewogen (895 g laut Hersteller)
  • Material: 72 % Polyester, 28 % Polyamid (Polartec® Neo, 3 Lagen, HArdshell Plain; Wassersäule 15000 mm, Wasserdampfdurchlässigkeit 0.6 cfm)

Angaben vom Hersteller:

Bei viel Schnee und für längere Backcountry-Sessions bietet dieser hundertprozentig auf Freetouring ausgelegte Parka perfekte Bewegungsfreiheit und absolute Zuverlässigkeit selbst bei extremen Witterungsbedingungen. An den kältesten Tagen bewährt sich die geschmeidige, abgedichtete Jacke durch ihren längeren Parkaschnitt und ihre revolutionäre POLARTEC® NEO 3L BRUSHED-Membran, die auf der Innenseite leicht angeraut ist. Die M WHITE NEO CARGO spendet dezente Wärme und gewährleistet eine kontinuierliche Regulierung des Körperklimas für optimale Atmungsaktivität bei anspruchsvollen Zustiegen. Die Helmkapuze schützt effizient, wenn man auf das richtige Wetterfenster für die Abfahrt wartet; der abnehmbare Schneefang mit Lycra, die Belüftungen, die vielen Taschen, davon eine mit direktem Zugriff auf das LVS, und der integrierte RECCO®-Reflektor sind unverzichtbare technische Features für die Sicherheit und den Komfort des Freeriders.

  • lange, sportive und bequeme Passform für mehr Schutz und Bewegungsfreiheit
  • angeschnittene Helmkapuze mit 3D-Verstellsystem. Recco®-System oben im Schirm
  • nahtlose Raglanärmel für mehr Tragekomfort
  • Belüftungen unter den Armen mit wasserabweisenden 2-Wege-Reißverschlüssen
  • Lycra®-Ärmelbündchen mit Daumenloch
  • 4 große Taschen am Körper + 1 Skipass-Tasche mit wasserabweisenden Reißverschlüssen
  • 1 Brustinnentasche links mit direktem LVS-Zugang
  • 1 Innentasche für die Skibrille mit integrierter Handy-Tasche
  • wasserabweisender 2-Wege-Frontreißverschluss
  • herausnehmbare elastische Schneeschürze mit Lycra®einsätzen + Connecting pant system™

Praxistest Millet M White Cargo Neo 3L Jkt

Was für eine Farbe! Das war mein erster Gedanke als die Millet M White Cargo Neo 3L Jkt Jacke bei mir Zuhause ankam und ich das Packet aufriss. Grell und irgendwo zwischen grün und gelb, aber keineswegs unangenehm. Gleich der nächste Gedanke als ich die Jacke in die Hand nahm war, wie überraschend weich sie sich für eine Hardshelljacke anfühlt. Dies verdankt sie dem Polartec Neo Material (72 % Polyester und 28 % Polyamid mit Polyurethan), aus welchem sie besteht.

Ich konnte die Freeridejacke Millet M White Cargo Neo 3L Jkt nun fast zwei Monate intensiv testen. Und was waren das für Testbedingungen! Der Winter 17/18 in den Alpen ist ja der Wahnsinn. Neben dem vielen Schnee wurden wir mit allen möglichen Wetterverhältnissen konfrontiert. Von beissenden minus 25 Grad Celsius bis zu starkem Regen und Sturm hat mich die Winterjacke Millet M White Cargo Neo 3L Jkt begleitet und immer gut vor der Witterung geschützt.

Dabei kam auch mehrfach die Helmkapuze zum Einsatz, die sich mittels Gummizügen sehr gut an den Helm/Kopf anpassen lässt und so jede Bewegung gut mitmacht. Für Helme mit grossem Umfang könnte die Kapuze allerdings knapp bemessen sein. Hier also vor dem Kauf unbedingt ausprobieren. Als sehr angenehm empfand ich auch die Möglichkeit den Kragen zusammenzuziehen. Kombiniert mit dem gut platzierten und ausreichend dimensionierten Klettverschlüssen an den Ärmeln, sperrt man jegliche Kälte und Feuchtigkeit effizient aus.

Leider muss ich hier aber einen kleinen Abstrich bei der Verarbeitugsqualität machen da die angenähten Klettverschlüsse bereits nach einem Monat Fäden lassen. Das ist zwar nicht schlimm und beeinträchtigt die Funktion nicht, ist aber bei einer Jacke in dieser Preisklasse doch etwas nervig.

Klar, bei so viel Schnee und einem Sturm nach dem anderen war bei mir der Fokus auf’s Freeriden gelegt. Und ich habe so viele Höhenmeter vernichtet, wie ich konnte. Aber die besten Runs liegen selten am Pistenrand und so trug ich die Jacke auch bei so manchem Aufstieg. Und hier spielt das verarbeitete, dreilagige Polartec Neo Hardshell-Material erst so richtig seine Stärken aus. Die Wärme und Feuchtigkeitsregulierung ist wirklich phänomenal. Ich neige dazu schnell ins Schwitzen zu kommen und hasse es, wenn sich die Wärme und Feuchtigkeit unter der Jacke stauen. Bei der Millet M White Cargo Neo 3L Jkt kam dies aber eigentlich nie vor. Technisch klingt dass dann so: Wasserdampfdurchlässigkeit 0,6 cfm. In der Praxis bedeutet es, dass man sich selten umziehen muss und mehr Skifahren kann. Als Second-Layer trug ich je nach Temperatur einen Faserpelz oder meine PrimaLoft-Jacke. Funktioniert hat beides gut.

Zwei weitere Features, die ich jedoch hoffentlich nie im Ernstfall brauchen muss, sind das Recco®-System oben im Schirm der Kaputze und die Brusttasche mit integriertem Reissverschluss für den direkten Zugang zum LVS. Diesen finde ich sehr praktisch, da man bei einer Suche mit dem LVS die Millet M White Cargo Neo 3L Jkt nicht ausziehen oder öffnen muss. In der zweiten Brusttasche ist eine kleine Netztasche eingenäht um das Handy oder die Sonnenbrille zu verstauen. Zwei Jackentaschen links und rechts sind mit gewöhnlichen Reisverschlüssen versehen und unter Laschen versteckt. Und zu guter letzt hat man am linken Oberarm noch eine Tasche für den Skipass. Für mich hat das bis jetzt alles perfekt funktioniert.

Nicht zu hundert Prozent überzeugt haben mich die beiden Lüftungsschlitze unter den Armen. Für meinen Geschmack dürften diese etwas grösser sein. Auch wenn, wie oben erwähnt, das Polartec Material hier vieles wettmacht. Ausserdem lassen sich die verschweissten Reisverschlüsse einhändig kaum öffnen. Mit dieser leichten Einbusse kann ich aber sehr gut leben.

Die Millet M White Cargo Neo 3L Jkt spielt preislich eher im oberen Segment. Dafür bekommt man eine sehr gut durchdachte und klug konstruierte Freeride-Jacke aus hervorragendem Material. Und hinzu kommt, dass sich Millet der nachhaltigen Produktion, der Verwendung von ökologischem Verpackungsmaterial und der Herstellung ihrer Produkte in Europa verschrieben hat. Nachzulesen ist das im Detail hier: https://www.millet-mountain.de/nachhaltigkeit.html

Die Freeride-Jacke Millet M White Cargo Neo 3L Jkt wird mich auf jeden Fall auch weiterhin durch diesen wunderbaren Winter und alle Hoch- und vor allem Tiefdruckgebiete begleiten, die hoffentlich noch kommen werden.

Preis

Die Millet M White Cargo Neo 3L Jkt kostet 629.90 €.

Händlersuche/Storefinder

Links

Hersteller Millet

Auskunft und Vertrieb über den Hersteller

MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken