•  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

«Ein Rucksack muss passen wie ein Schuh»

Bereits mit 14 Jahren entwarf Wayne Gregory seinen ersten Rucksack im Rahmen eines Pfadfinderprojekts und brachte diesen wenige Jahre später gemeinsam mit einem Partner erfolgreich auf den Markt. Mit seinem Designansatz legte er den Grundstein für ein heute selbstverständliches Prinzip: Nicht mehr die Schultern sollten die Hauptlast des Rucksacks tragen, sondern die Hüfte. Nach weiteren Experimenten und verschiedenen Stationen im gerade entstehenden Outdoorbereich gründete Wayne Gregory 1977 in San Diego das Unternehmen Gregory Mountain Products und fokussierte sich fortan auf die Entwicklung von Rucksäcken mit dem vielversprechenden Konzept eines innenliegenden Tragesystems.

Von Beginn an war die Passform das Nonplusultra für Gregory, gepaart mit hochwertigen Materialien. Er legte viel Wert auf Kundenfeedback und entwickelte seine Rucksäcke stetig weiter, wobei er viel Pionierarbeit leistete: Getreu seinem Motto «Ein Rucksack muss passen wie ein Schuh» war er der Erste, der Rucksäcke in verschiedenen Tragegestell-, Schultergurt- und Hüftgurtgrössen konzipierte, ebenso der Erste, der ein Hüftgurtsystem entwickelte, das sich verschiedenen Hüftwinkeln anpasst und dadurch automatisch die Lastübertragung verbessert. Zahlreiche weitere Erfindungen zur Verbesserung von Passform, Tragekomfort und Qualität stammen von ihm.

Und so wurde aus dem kleinen Laden in San Diego einer der renommiertesten Rucksackspezialisten, der heute in den USA, Europa und Asien mit einer hochwertigen und umfangreichen Kollektion präsent ist. Die Produktentwicklung findet ausschliesslich hausintern statt und folgt weiterhin Wayne Gregorys Motto und seinem hohen Qualitätsanspruch. Zahlreiche Auszeichnungen beweisen Gregorys hohe Qualität – auch unsere Testberichte der Gregory Rucksäcke bisher bestätigen das.

Wayne Gregory selbst ist nach wie vor Teil des Entwicklungsteams und ist besonders in den USA und Asien zu einer Ikone der Marke Gregory mit richtiggehender Fangemeinde geworden. In jeder Begegnung macht er seine lebenslange Begeisterung und seinen grenzenlosen Ehrgeiz in Sachen Rucksäcke eindrucksvoll erlebbar.

Was macht Gregory Mountain Products so besonders?

  • Gregory erkannte als Erster die Notwendigkeit, Rucksäcke mit unterschiedlich grossen Tragegestellen für unterschiedlich lange Oberkörper zu entwerfen. Wayne Gregory entwickelte ein eigenes Mess-System, um den Oberkörper anhand einer Skala einzuteilen und passgenaue Tragegestelle zu bauen.
  • Gregory war der erste Rucksackhersteller, der eine Auswahl an Hüft- und Schultergurten in verschiedenen Grössen anbieten konnte. Dieses Konzept wurde weitgehend durch andere Rucksackhersteller übernommen.
  • Gregory war der Einzige, der ein Hüftgurtsystem entwickelte, das sich automatisch an verschiedene Hüftwinkel anpasst. Dadurch wird eine direkte Lastverlagerung in den Lendenbereich erreicht und somit der Tragekomfort erheblich verbessert.
  • Gregory entwickelte den „center-locking-bar-tack“. Dabei handelt es sich um eine Nahttechnik, bei der die Stiche in der Mitte und nicht an der Seite verknotet werden. Hierdurch wird eine wesentlich stabilere Naht erzeugt, die an hoch beanspruchten Stellen viel belastbarer ist als konventionelle Nähte. Dieses wichtige kleine Detail spricht für die äusserst hohe Qualität, die eng mit dem Namen Gregory verbunden ist und die Marke Gregory charakterisiert. Die klaren Vorteile dieser speziellen Nahttechnik wurden von vielen Unternehmen der Kletterbranche für besonders stark beanspruchte Nähte bei Klettergurten übernommen.
  • Gregory war der Erste, der ein integriertes Tragesystem auf den Markt brachte und dies auch zu vermarkten wusste. Es war auch Gregory, der als Erster die Rucksäcke mit dem so genannten „Panel- Loading-Design“ anbot: Ein Direktzugang zum Staufach durch einen Längsreissverschluss in der Front. Auch der „Tarpaulin-Like“, ein wasserdichter Boden, ist seinem Pioniergeist zu verdanken und heute weltweiter Standard.
  • Gregory war der erste Rucksackhersteller, der innovative Materialien verwendete, die heute in der Rucksackbranche als Standard angesehen werden. Dazu gehört u. a. Carbongewebe, das bei Tragegestellen eingesetzt wird. Wayne Gregory arbeitete mit verschiedenen Textilherstellern an der Entwicklung neuer Gewebe. Aus dieser intensiven Kooperation gingen spezielle innovative Gewebe hervor. Nur so konnten seine hohen Ansprüche an Material und Kundenbedürfnisse in der Herstellung von Rucksäcken zufriedengestellt werden. Wayne Gregory wollte nie Standardlösungen. Sein Ziel sind perfekte Gewebe und Materialien sowie allerbester Tragekomfort.

Mehr Infos:

Homepage http://gregorypacks.com

Facebook http://www.facebook.com/pages/Gregory-Mountain-Products

Twitter http://twitter.com/gregorypacks

YouTube http://www.youtube.com/user/GregoryMtnProducts

Quelle: alle Bilder Gregory©


  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

comments (1)

  • Bernd | raus jetzt

    Kann ich nur bestätigen: Die Rucksäcke von Gregory können was.

Comments are closed.

Like us!

oder
Newsletter abonnieren

Merci!

%d Bloggern gefällt das: