Test FUJI FinePix XP90

FUJI FinePix A XP90 17
Test FUJI FinePix XP90
6.2 / 10 Bewertung
PRO
  • reisetauglich
  • wasserdicht
  • frostbeständig
  • stossfest
  • handlich
CONTRA
  • Qualität der Bilder
  • Zoom unbrauchbar
Testurteil
Die FUJI FinePix XP90 ist eine sehr handliche und leichte Reisekamera. Das rasche Einschalten der Kamera und der schnelle Auslöser erlaubt es, schnell etwas abzulichten. Die Kamera ist wasserdicht, frost- und stossbeständig, sodass sie ohne Sorge überall mitgenommen werden kann. Die Qualität der Bilder lässt jedoch, vor allem in Verwendung mit dem 5-fach optischen Zoom, zu wünschen übrig.
Funktion5
Qualität/Verarbeitung8
Gewicht/Packmass8
Umwelt/Nachhaltigkeit5
Preis-Leistung5

Fakten

FUJI FinePix XP90, Farbe: lime (gelb)

  • Gewicht: 205 g nachgewogen

Angaben vom Hersteller:

Kompakt, leicht und robust – Die neue Outdoor-Kamera FUJI FinePix A XP90 von FUJIFILM

Die neue FinePix XP90 von FUJIFILM ist eine kompakte und robuste Outdoor-Kamera, die ideal geeignet ist für den Strandurlaub oder andere Outdoor-Aktivitäten. Die XP90 ist komplett gegen äußere Einflüsse wie Wasser, Staub, Kälte oder Stöße geschützt. Unter der harten Schale der FinePix XP90 verbirgt sich eine umfangreiche technische Ausstattung: 16,4 Megapixel BSI CMOS Sensor, FUJINON Objektiv mit 5-fach optischem Zoom, Full HD-Video, optische Bildstabilisierung sowie viele hilfreiche und kreative Fotofunktionen.

Bei Outdoor-Freizeitaktivitäten wie Skifahren, Snowboarden oder Mountainbiking ist die FinePix XP90 ideal einsetzbar, da das Gehäuse der XP90 gemäß dem IP68 Standard1 geschützt ist. Das bedeutet, dass die Kamera bis zu einer Tiefe von 15 Metern wasserdicht und bis zu einer Fallhöhe von 1,75 Metern2 stoßfest ist sowie Temperaturen bis zu minus zehn Grad problemlos aushält. Zusätzlich ist die XP90 staubgeschützt und macht daher auch am Strand eine richtig gute Figur. Der doppelte Verschluss-Mechanismus des Batterie-/Speicherkarten-Fachs verhindert zudem eine unabsichtliche Öffnung.

*1 Wasser- und Staubschutz gemäß Produktstandards, festgelegt von IEC (International Electrotechnical Commission)
*2 Mess-Methode MIL-STD 810F, Methode 5 16.5-Shock des “MIL Standard”

  • 16,4 Megapixel 1/2,3 Zoll BSI CMOS Sensor
  • hochwertiges FUJINON Objektiv mit 5-fach optischem Zoom und einer Brennweite von 28-140 mm (äquivalent zu KB)
  • optischer Bildstabilisator (Sensor-Shift)
  • 7,6 cm (3 Zoll) LCD mit Anti-Reflex-Beschichtung
  • High Dynamic Range (HDR)-Aufnahme
  • schnelle Serienbildfunktion mit bis zu 10 Bilder pro Sekunde bei voller Auflösung, im Ultra-High-Speed-Modus 60 Bilder pro Sekunde bei einer reduzierter Auflösung (2 MP)
  • Intervall-Funktion ermöglicht Zeitraffer-Aufnahmen in Intervallen von 10 Minuten, 5 Minuten, 60 Sekunden, 30 Sekunden oder 15 Sekunden
  • Motion Panorama 360°
  • Full HD-Video (1080i)
  • kabellose Übertragung von Bildern und Videos auf Smartphones, Tablet PCs oder Computer mit App
  • Übertragung von Bildern und Videos auf Computer über WiFi-Funktion
  • Größe und Anordnung der Tasten ermöglichen auch mit Handschuhen eine komfortable Bedienung
  • 11 kreative Filtereffekte
  • Wasserdicht bis 15 Meter Tiefe
  • Stoßfest bis 1,75 Meter Fallhöhe
  • Frostbeständig bis minus 10 Grad
  • Staubgeschützt
  • Made in Japan

Praxistest FUJI FinePix XP90

Ich erhielt die Outdoor-Kamera FUJI FinePix XP90 im Frühling 2016 gerade rechtzeitig, um sie noch auf die letzten Frühlingsskitouren und die ersten Biketouren und Kletterferien mitzunehmen.

Kurz etwas zu den Funktionen der Kompaktkamera, bevor ich auf das Handling eingehen werde. Die FUJI FinePix XP90 hat sehr viele Funktionen, welche man sehr einfach einstellen kann. Sie hat die beliebte Automatik-Funktion, welche die Kamera die besten Einstellungen selber auswählen lässt aber auch diverse andere Szenen (Schnee, Strand, Gegenlicht etc.), welche man auswählen kann. Es gibt die Möglichkeit, ein paar dutzend Filter anzuwenden oder auch ein Schwenkpanorama (360°!) ganz einfach aufzunehmen. Auch eine Videofunktion (Full HD) gibt es.

Die Kamera hat 16.4 Megapixel, macht aber meiner Meinung nach keine speziell guten Bilder. Die FUJI FinePix XP90 besitzt einen 5-fach optischen Zoom, welcher ehrlich gesagt komplett überflüssig ist. Schon mit ganz wenig Zoom leidet die Qualität der Fotos extrem, was mich dazu gezwungen hat, den Zoom gar nicht mehr weiter zu verwenden. Dies ist natürlich sehr schade, da man z.B. Wildtiere in der Ferne oder auch das Heranzoomen eines abfahrenden Skifahrers am gegenüberliegenden Hang mit dieser Kamera vergessen kann.

Die FUJI FinePix XP90 kann jedoch auf Reisen oder für einfache Fotos unterwegs gut eingesetzt werden, da sie sehr handlich ist. Mit einem Gewicht von nur 205 Gramm und den Aussenmassen von 11 x 7 x 3 cm liegt sie sehr gut in der Hand und kann auch in kleinen Jacken-/Hosentaschen mitgetragen werden. Etwas ist mir auch ganz am Anfang schon sehr positiv aufgefallen: das Einschalten der Kamera. Dies benötigt kaum eine halbe Sekunde und auch das Auslösen der Fotos geht sehr schnell. Man kann somit gute Schnappschüsse machen.

Praktisch für unterwegs ist auch die Drahtlosverbindung zum Smartphone. Die erste App „Fujifilm Camera App“ hat bei mir gar nicht funktioniert und es konnte nie eine richtige Verbindung aufgebaut werden. Die zweite App „Fujifilm PhotoReceiver“ hat dann gut funktioniert und ich konnte ganz einfach Einzelbilder aufs Smartphone laden.

Die FUJI FinePix XP90 ist laut Hersteller eine Outdoorkamera und ist wasserdicht, stossfest, frostbeständig und staubgeschützt.

Die Wasserdichtigkeit der FUJI FinePix XP90 konnte ich im Meer und auch am Bach testen. Ein cooles Gefühl mit der Digitalkamera schwimmen zu gehen. Oder auch nach mehreren Stunden Bach-Aufenthalt war die Kamera noch komplett funktionsfähig und es ist nirgends Wasser eingetreten.

Auch nach einer kalten Nacht bei Regen/Schnee hat die Outdoor-Kompaktkamera FUJI FinePix XP90 am darauffolgenden Morgen ganz normal funktioniert und mir ist keine Veränderung aufgefallen.

Auch die Frostbeständigkeit wurde auf meine ganz eigene Weise getestet, nämlich im Gefrierfach zu Hause. Ich habe die FUJI FinePix XP90 während eines ganzen Tages und einer ganze Nacht dort drinnen gelassen. Nachdem ich die tiefgefrorene Kamera wiederraus genommen hatte, wurde mir beim Einschalten gezeigt, dass die Batterie leer ist. Nach einigen Minuten „auftauen lassen“, war die Batterie aber wieder voll und die Kamera funktionsbereit wie immer.

Da die FUJI FinePix XP90 auch stossfest ist, kann Sie gut beim Klettern mitgenommen werden und so z.B. ans Gstältli angemacht werden. Auch wenn die Kamera an den Fels prallt, macht dies bis auf ein paar oberflächliche Kratzer nichts aus. Auch wochenlanges Mittragen in der vollen Handtasche hat der Kamera nichts ausgemacht.

Zusammengefasst finde ich die FUJI FinePix XP90 als Reisekamera für Schnappschüsse ideal, da man kaum Sorge tragen muss, da sie stoss-, kälte- und wasserfest ist. Wer aber qualitativ hochwertige Fotos schiessen möchte oder eine Kamera mit gutem Zoom sucht, liegt mit der FUJI FinePix XP90 falsch.

Preis

Die FUJI FinePix XP90 kostet 219 CHF.

Links

Hersteller FUJIFILM

Auskunft und Vertrieb über den Hersteller

ÜBER DEN AUTOR

Romina Negrini

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrex_Store_Munich_11 2021_6

Erster adidas TERREX Flagship Store 2021 eröffnet

Diesen Winter ist alles Gold, was glänzt mit der Columbia ON THE MOUNTAIN Kollektion FW2021/2022. (Columbia)

Columbia Omni-Heat INFINITY – News

Exped_Verglas_40_Gems

Exped Verglas 40 im Test

MELDE DICH FÜR UNSEREN NEWSLETTER AN

Scroll to Top